Wie finde ich für mein geliebtes Möbelstück den richtigen, neuen Stoff?

stoffe

Stoffkollektionen

Es gibt sehr viele Stoffe. Gewirkte Stoffe, Flachgewebe, Veloure, Leder und Microfaser. In Landhausoptik, für den ganz modernen Haushalt oder für Stilmöbel, für jeden ist etwas dabei.

Welche Entscheidungshilfen gibt es noch außer Farbe und Muster?

Scheuertouren, was ist das?

Alle Stoffe werden auf ihre Strapazierfähigkeit geprüft. Unter Druck wird der Stoff mit einer Sandpapierkörnung gescheuert. Dabei werden die Umdrehungen, auch Scheuertouren genannt, bis zum ersten Fadenbruch gezählt. Dieses Verfahren ist standardisiert und heißt Martindale-Methode (benannt nach Ihrem Erfinder). Je nachdem, wie Sie Ihr Möbelstück einsetzen möchten (Sessel, Polsterecke, Eckbank) sind im privaten Bereich Scheuertouren (oder Marindale) ab 15.000 zu empfehlen.

Welche Pflegeeigenschaften hat der Bezug?

Bei vielen Stoffherstellern sind die Möbelstoffe bereits mit speziellen Fleckenschutz ausgerüstet. Das bedeutet, dass Flecken, wie z.B. Kaffee, nach dem Verschütten nicht sofort ins Gewebe einziehen, sondern auf der Oberfläche stehen bleiben und ohne Fleckbildung abgetupft werden können. Getrocknete Flecken können meist mit einem nassen Mikrofasertuch beseitigt werden. Gerade wenn man Kinder oder Haustiere hat, ein Vorteil, den man nicht außen vor lassen sollte. Außerdem gibt es Stoffe, die waschbar sind oder gar wie Leder ganz einfach abwischbar sind. Generell gilt, dass gedeckte Farben und Muster unempfindlicher sind. Denn helle Farben ziehen Flecken magisch an.

Einige Stoffe, besonders Flachgewebe, können bei Beanspruchung aufrauen und kleine Knötchen, sogenannte Pille bilden. Diese kann man aber mit einem Kleidungsrasierer entfernen und beeinträchtigen weder die Haltbarkeit noch die Wertigkeit des Stoffes.

Besonders wichtig ist bei der Auswahl auch, wo das Möbel im Haus stehen soll.

Ist es starker Sonnenstrahlung oder intensivem Tageslichteinfall ausgesetzt? Dann benötigt man einen Stoff mit einer Lichteinheit von mindestens 4. Die Lichtechtheit wird auf einer Skala von 1 – 7 gemessen. Allerdings gibt ese keinen generellen Schutz gegen das Ausbleichen. In sehr hellen Räumen sollten Sie sich dann vielleicht auch noch Gedanken über eine dekorative Raumbeschattung machen.

Wenn Sie sich beim Aussuchen über diese Fragen klar sind, so werden Sie mit Sicherheit das richtige Kleidungsstück für Ihr Möbel finden.

10 Gedanken zu „Wie finde ich für mein geliebtes Möbelstück den richtigen, neuen Stoff?

  1. Vielen Dank für den guten Überblick, insbesondere die Infos zu den „Scheuertouren“. Wenn im privaten Bereich Martindale ab 15.000 empfehlenswert sind – was ist aus Ihrer Sicht das Optimum?

    • Im normalen Wohnbereich sind 15.000 Martindale vollkommen ausreichend. Bei Möbeln, die sehr strapaziert werden, wie z. B. Bürostühle ist natürlich mehr besser.

    • Der Schutz hält sehr lange, wenn man Flecken nur mit Wasser und Microfasertuch entfernt. Je öfter man scharfe Reiniger benutzt, desto schneller erschöpft sich der Fleckschutz. Wir selbst haben vor 10 Jahren unsere Eckbank mit Alcantara mit Fleckschutz überzogen. Meine Kinder haben es nicht geschafft ihn in dieser Zeit mit Flecken zu verunreinigen. Noch heute lassen sich diese einfach mit Wasser entfernen.

  2. Dein informativer Blog hat mir für zukünftige Kaufentscheidungen Sicherheit gegeben. Insbesondere werde ich zukünftig beim Kauf darauf achten, an welcher Stelle ich ein Möbelstück positioniere und worauf ich bei Sonneneinstrahlung bei der Stoffauswahl achten muss.

  3. Ein sehr informativer Beitrag. Dass helle Farbe Flecken anziehen kann ich aus eigener Erfahrung bestätigen. So schön wie eine helle Couch auch ist, ist sie auch sehr reinigungsintensiv.

  4. Pingback: Raumausstatter, was macht der?Franz X. Gallecker Raumausstatter- und Parkettlegermeister

  5. Pingback: Aus Alt mach Neu – PolstermöbelFranz X. Gallecker Raumausstatter- und Parkettlegermeister

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.